Logo Wirte 3100 Logo insBesondere Innenstadt St. Pölten
Essen & Trinken
Café & Szene
Übernachtungen
     
 

MÄUSCHEN MAX hört auf sein Herz - im VAZ St. Pölten

 

am 04.01.2019

 

Eine barocke Tiergeschichte von Suchen und Vertrauen
Mitmachkonzert für Kinder von 0-7 und ihre Vertrauenspersonen
Veranstaltungsdauer: ca. 50 Minuten, FREIE PLATZWAHL!
Veranstaltungsort: VAZ St. Pölten, Kongresssaal 2. OG

Hört ihr das Klopfen, das Hämmern und Pochen? Seid kurz still und hört gut zu! Heute, an diesem trüben Dienstagmorgen, nützen Max und Papa Klaus das Regenwetter, um in der kleinen Mäusewerkstatt ein paar kaputte Gegenstände zu reparieren, während Mama Maus dem kranken Mäuschen Miriam einen Schnupfen-Tee kocht. Da klopft es plötzlich am Werkstattfenster. Der bunte Stieglitz hält im Schnabel eine Einladung zum großen Geburtstagsfest vom weisen Raben aus der Stadt. Voller Freude machen sich Max und Papa Klaus bald auf zur Wanderung in die Stadt. Auf dem Weg dorthin begegnen den beiden Mäusemännern viele fremde Tiere, die Max noch nie gesehen hatte. Doch alle haben das selbe Ziel.

Bei dieser vierten Geschichte von Max werden die Arrangements der Musikstücke dieses Mal einen besonderen Bezug zur barocken Musik herstellen. Klänge und Melodien u.a. von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Claudio Monteverdi und Johann Josef Fux werden in die traditionellen Kinderlieder und in die von Christina Foramitti komponierten Stücke mit eingewoben sein. Zu hören sein werden u.a. Geige, Bratsche, Klarinette, Blockflöte, Querflöte, Gitarre und Klavier.

Ensemble klangmemory
Christina Foramitti - Gesang / Querflöte / Klavier
Peter Groißböck - Gesang / Gitarre / E-Bass
Irene Narnhofer - Gesang / Violine / Viola / Blockflöte
Gerald Selig (Substitut) - Klarinetten / Blockflöte

Was ist Mäuschen Max

Veranstaltungen zu Mäuschen Max sind Mitmachkonzerte für Kinder von 0-7 und ihre Vertrauenspersonen. Das kleine Mäuschen Max ist eine besonders fröhliche und quirlige Maus, die gerne singt. Max möchte aus diesem Grund die Besucherinnen und Besucher des Konzerts auf einen musikalischen Spaziergang mitnehmen. Die Kinder dürfen dieses musikalische Ereignis mit allen Sinnen erleben. So können sie mit körpereigenen Instrumenten, Tüchern, Trommeln und vielen anderen Instrumenten die Musik selbst begleiten, oder sie hören und spüren den Rhythmus und die Melodien über die Musik der Erwachsenen. Begleitet wird die Musik von Max und seinen kleinen Gästen vom Ensemble „klangmemory“. Zu hören sind Geige, Bratsche, Klavier, Querflöte, Gitarre, Klarinette und noch weitere Instrumente.

Didaktischer Hintergrund zu Mäuschen Max

Musikalische Frühstförderung lässt Kinder erleben, wie viel Freude in gemeinsamem Musizieren, Singen und Tanzen liegt. Dabei entwickeln die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung der Musik. Langzeitstudien haben gezeigt, dass Musik die ganzheitliche Entwicklung intensiv fördert, und dass diese frühkindlichen Sinneserfahrungen besonders wichtig für die Struktur und Entwicklung des Gehirns sind Kinder haben von Natur aus ein sicheres Rhythmusgefühl, denn den Herzschlag der Mutter haben sie über Monate hinweg verfolgt und miterlebt. Sie kennen die Stimmen (und Lieblingslieder) ihrer Eltern, bevor sie ihre Gesichter gesehen haben. Bei dieser natürlichen Veranlagung setzt der musikalische Spaziergang mit Mäuschen Max an.

Ein gemeinsames Erlebnis für Groß und Klein

Gerade in unserem oft hektischen Alltagsleben ist es besonders wichtig, dass wir uns Zeit für einander nehmen. Dem Konzept von Mäuschen Max liegt zugrunde, dass Eltern, Paten oder auch anderen Vertrauenspersonen die Konzerte gemeinsam besuchen und sich so miteinander auf eine musikalische Reise begeben.


Veranstalter: NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


http://www.vaz.at

   
     

     
 
Wirte3100       
   
     
 

Wutzl Gastro e.U.
Kelsengasse 9
3100 St. Pölten

Tel.: 0676 7887990
office@wutzl.net
www.wutzl.net

 

Öffnungszeiten:

 
     
  Zur Detailseite des Betriebes >>>  
     
Home  -  Wir über uns  -  Kontakt  -  Admin  -  © 2012 - 2016 | werbung.extrascharf